Monat: Januar 2021 (Seite 1 von 1)

Die Punkteabfrage Flensburg war mal wieder nötig

Es war schon lange her, dass ich selbst meinen Punktestand aus Flensburg wusste. Ich hatte mit Sicherheit einige Punkte gesammelt, da ich zweimal geblitzt wurde. Deswegen hatte ich ein schlechtes Gefühl deswegen und entschied mich endlich, die Punkte in Flensburg nun doch durchzuführen. Bisher hatte ich das allerdings noch herkömmlich gemacht. Ich fand die Möglichkeit heraus, dies auch online zu machen. Nachstehend gehe ich darauf ein.

punkte in flensburg

Online-Abfrage ist möglich

Durch Kollegen, die ebenfalls wegen ihrer Arbeit sehr viel mit dem Auto unterwegs bin, kam ich auf den Tipp, die Punkteabfrage Flensburg doch online zu machen. Das ginge schnell und ich müsse das nicht umständlich machen. Ich fand die Idee sehr gut und besuchte die Internetseite des Anbieters. Es ging tatsächlich sehr schnell, die Bezahlung einfach und das Ergebnis lag mir sehr rasch vor. Das war so überraschend, dass ich mich entschied, das doch regelmäßig zu machen. Schließlich muss ich das wissen, denn ich bin im Außendienst tätig und sollte mich vom Fahrverhalten dementsprechend anpassen. Wenn ich sonst meinen Führerschein verlieren würde, hätte dies einen negativen Einfluss auf meine Arbeit. Denn nur Telefonate lassen sich im Homeoffice machen. Den Rest muss ich doch durch persönliche Besuche und Präsentationen machen. Denn die Produkte, die wir verkaufen, sind sehr erklärungsbedürftig. Ich kann jetzt viel besser durchatmen und bin nicht mehr so sorgenvoll, wie ich es zuvor war.

Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen – diskret und einfach

Man braucht oftmals solch ein Führungszeugnis. Ich habe festgestellt, dass in vielen Bereichen das jetzt verlangt wird – aber gut, man sieht es einem Menschen nun mal nicht an, ob er was zu verbergen hat. Da hört man seltsame Geschichten vom braven Mitarbeiter, der abends als Letzter in der Firma herum sucht und sich mit Druckerpatronen, aber auch Geräten eindeckt. Und solche schlimmen Finger will natürlich keine Firma haben. Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen zu sollen, ist also nicht unbedingt ein Zeichen, dass einem etwas unterstellt wird, sondern eine Maßnahme, um vielleicht doch den einen oder anderen Dieb vor der Tür zu lassen.

führungszeugnis

Kommt bald auf mich zu – das Führungszeugnis muss her

Ich weiß, dass auch auf mich so etwas bald zukommt. Ich will nämlich bei der Polizei meine Laufbahn starten,. Nein, nicht als Streifenpolizist, das muss ich mir nicht geben, aber im Kommissariat für gute Verhältnisse zu sorgen, das stelle ich mir ganz klasse vor. Nun muss ich als erstes ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen, das geht aber ganz leicht, wie ich auf dieser Seite sah. Dann muss ich noch allerhand andere Dokumente beibringen, mich den diversen Prüfungen stellen und hoffe, zu den Auserwählten zu gehören. Mein Onkel ist seit 10 Jahren bei der Kripo, der erlebt auch am Schreibtisch einiges, und wenn der so erzählt, denke ich, genau, so stelle ich mir mein berufliches Leben vor. Es gibt weitaus schlimmere Jobs, und ich habe gute Zeugnisse, also dann.